Werkstatt Michael Wolgemuts, Trauernde Muttergottes, um 1490/1510
Linker Predellenflügel, Außenseite
Inventarnummer
Gm198
Maße
47,3 x 52,5 x 0,3–0,5 cm (Bildträger)
45,6 x 50,6 cm (Bildfläche)
Zustand des Bildträgers
gedünnt
parkettiert
Konstruktion des Bildträgers
Nutrahmen, horizontale Ausrichtung der Bretter, stumpfer Stoß
Provenienz und Erwerbung

1847 in der Slg. des Nürnberger Buch- und Kunsthändlers Friedrich Campe. Vermutlich 1853 als „Maria und Christus in halber Figur aus der Nürnberger Schule“ in der Slg. des Hans von Aufseß als Leihgabe im Germanischen Museum (später GNM) im Turm am Tiergärtnertor erwähnt. Spätestens seit 1855 im GNM, 1862/63 von Aufseß durch das Museum erworben.

Bild URL
Bildunterschrift
Gm198, Gesamtaufnahme, Vorderseite
Bild URL
Bildunterschrift
Gm198, Gesamtaufnahme, Rückseite
11091
11093
13777
Vorderseite
Kaschierung
vollflächig mit Tiersehnen
Grundierung
weiß
Pigmentierte Zwischenschicht
nachweisbar durch Radiografie, Röntgenfluoreszenzanalyse
Unterzeichnung
schwarz, nachweisbar durch Infrarotreflektografie
Ritzung
nachweisbar: Trennung Blattmetallauflagen und Farbflächen
Metallauflage
Zwischgold auf rotbraunem Poliment: Nimbus, Blattwerk, Säulenkapitelle
Silber auf rotbraunem Poliment: Säulenschäfte
Verzierung
Schwarzzeichnung: Blattwerk, Säulen
1 of 5
Bearbeitung
Fücker, Beate
Hirschfelder, Dagmar
Zitation des Eintrags
Beate Fücker, Dagmar Hirschfelder: Werkstatt Michael Wolgemuts, Trauernde Muttergottes, um 1490/1510 , Gm198. In: Datenbank zur Deutschen Tafelmalerei des Spätmittelalters im Germanischen Nationalmuseum, Url: https://tafelmalerei.gnm.de/objekt/Gm198 (abgerufen am 03.08.2021)