Nürnberger (?) Maler, Hl. Margareta, um 1435/45
Zugehörige Teile
Inventarnummer
Gm119
Maße
30,1 x 21,9 x 0,9–1,1 cm (Bildträger)
30,1 x 21,9 cm (Bildfläche)
Zustand des Bildträgers
gespalten
Konstruktion des Bildträgers
horizontale Ausrichtung der Bretter, liegende Jahrringe
Rückseite
Marke/Beschriftung
oben mittig

SG4690 64582 [die drei letzten Ziffern unsicher]

oben mittig

r.W / rechts oben

Beschriftung (oben rechts)

r.W / rechts oben

Provenienz und Erwerbung

Möglicherweise bereits 1851 in der Slg. des Hans von Aufseß, Nürnberg; spätestens 1853 als Leihgabe im Germanischen Museum (später GNM). 1862/63 durch das Museum erworben. 1943–45 Kriegsauslagerung im Felsenkeller am Paniersplatz.

Bild URL
Bildunterschrift
Gm119, Gesamtaufnahme, Vorderseite
Bild URL
Bildunterschrift
Gm119, Gesamtaufnahme, Rückseite
7336
7337
7338
7339
Vorderseite
Kaschierung
vollflächig mit Gewebe
Grundierung
weiß
Pigmentierte Zwischenschicht
nicht nachweisbar
Unterzeichnung
braunschwarz, nachweisbar durch Mikroskopie, Infrarotreflektografie
Ritzung
nachweisbar: Trennung Blattmetallauflagen und Farbflächen, Binnenflächen der Blattmetallauflagen, Bildfeldteilung
Metallauflage
Gold auf braunem Poliment: Goldgrund, Nimben
Zwischgold: Gewandschließe, Gürtel, Kleid
Verzierung
gemalte Muster: Kleid
1 of 3
Kartierungen
Gm119, Kartierung der Detailaufnahmen
Bearbeitung
Eckstein, Lisa
Waterman, Joshua
Zitation des Eintrags
Lisa Eckstein, Joshua Waterman: Nürnberger (?) Maler, Hl. Margareta, um 1435/45, Gm119. In: Datenbank zur Deutschen Tafelmalerei des Spätmittelalters im Germanischen Nationalmuseum, Url: https://tafelmalerei.gnm.de/objekt/Gm119 (abgerufen am 20.03.2020)